Online-Gründung der GmbH

Neues Gesetz ebnet Weg für Online-Gründungen und sichere Notarverfahren.

Deutschland hat im Bereich der Digitalisierung Defizite aufgewiesen, die durch die Einführung des “Gesetzes zur Umsetzung der Digitalisierungsrichtlinie” (DiRUG) und dessen Ergänzung durch das “Gesetz zur Ergänzung der Regelungen zur Umsetzung der Digitalisierungsrichtlinie” (DiREG) adressiert werden sollen. Diese Gesetze ermöglichen die Online-Gründung von GmbHs und UGs mit Bar-Einlagen, wobei Sacheinlagen und die Online-Übertragung von Anteilen noch nicht möglich sind. Trotz der Digitalisierungsschritte bleibt die Notwendigkeit der notariellen Beurkundung bestehen, die nun auch online via Video-Konferenz durchgeführt werden kann, um die Rechtssicherheit und Verlässlichkeit der Handelsregisterinformationen zu gewährleisten.

Fordern Sie jetzt die aktuelle Mandanten-Info mit weiterführenden Inhalten bei uns an:

  • Die GmbH und die haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft (UG)
  • Überblick über die Gründung einer GmbH/UG
  • Die rechtlichen Besonderheiten einer GmbH
  • Der Weg zur GmbH und die Haftung in den jeweiligen Gründungsstufen
  • Die Vorgründungsgesellschaft
  • Die Vor-GmbH
  • Gesellschafterhaftung in der Vor-GmbH
  • Vorratsgründung/Mantelkauf
  • Die Formalien bei Gründung einer GmbH
  • Überblick über die Gründungsmodalitäten
  • Der Gesellschaftsvertrag
  • Gründung nach Musterprotokoll
  • Geschäftsführung
  • Gesellschafterliste und Transparenzregister
  • Offenlegung von Jahresabschlüssen

Für Details zur Online-Gründung einer GmbH sollten Sie sich mit uns beraten. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen und Unterstützung telefonisch unter 0911 / 95 99 8 -0 oder nue@schaffer-partner.de.

Beitrag teilen:

Auch interessant

AGN-Meeting in Bozen

AGN-Meeting in Bozen – Vernetzung und Wissenstransfer auf internationalem Parkett!